astrologisches glossar
raum und zeit
Liebe Besucher!

Dieses Glossar befindet sich noch im Aufbau und erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.

Vorrangig habe ich Begriffe definiert, die in der traditionellen Astrologie, besonders in der Stundenastrologie gebraucht werden. Fehler sind immer möglich und ich freue mich, wenn Sie mich auf einen solchen per E-Mail hinweisen.
Sie erreichen mich unter: sabinewernecke[at]t-online.de

Bei den Definitionen habe ich mich darum bemüht, die Erklärungen möglichst einfach zu halten, ohne viel Fachvokabular, damit man nicht zu viel Zeit mit dem Hin- und Herspringen zwischen den Definitionen verbringen muss.
Hauptsächlich soll das Glossar nur dem besseren Verständnis der Beispiele aus der Praxis dienen. Denjenigen, welche ein größeres Interesse an der Materie verspüren, empfehle ich die am Ende genannten Lexika und Bücher.

Achsen

Unter den Haupt-Achsen versteht man die beiden Hauptlinien, welche das Horoskop in 4 Teile teilen. Die erste Achse, die Horizontachse, verläuft vom Aszendenten zum Deszendenten, also vom 1. Haus zum 7. Haus. Die zweite Hauptachse, die Vertikalachse, geht vom Imum Coeli (Himmelstiefe, auch kurz IC genannt) zum Medium Coeli (Himmelsmitte, höchster Punkt am Himmel, auch MC abgekürzt) also vom 4. Haus zum 10. Haus (oder auch umgekehrt). Planeten direkt an den Achsen sind im Horoskop stark gestellt und haben eine besondere Bedeutung.

Akzidentielle Würden

Die akzidentiellen Würden entscheiden darüber, ob ein Planet stark oder schwach ist. Wichtig für die Beurteilung sind folgende Faktoren:

    - Die Hausstellung des Planeten    
    - Ist der Planet schnell, langsam, stationär oder rückläufig
    - Ist der Planet verbrannt oder unter den Strahlen der Sonne
    - Ist der Planet in Opposition zur Sonne oder in Cazimi
    - Steht der Planet in Hayz oder Halb
    - Wird der Planet gut oder schlecht aspektiert
    - Steht der Planet im Haus seiner Freude
    - Wird der Planet belagert (von Wohl- oder Übeltätern).
    - Steht der Planet in Konjunktion zu einem Fixstern
    - Steht der Planet nah an einer Häuserspitze

    - Steht der Planet auf einem der Mondknoten

    - Befindet sich der Mond in der "via combusta"

    - Ist der Mond im "Leerlauf" (void of course)

    - Nimmt der Mond zu oder ab

Antiszien

Antiszien, auch Spiegelpunkte genannt, sind gespiegelte Punkte der Planeten. Sie sind in gewissem Maße der Schatten eines Planeten. Gespiegelt wird an den zwei Hauptachsen. Die Spiegelung an der Horizontalachse von 0° Krebs zu 0° Steinbock ergibt die Antiszien, die Spiegelung an der Vertikalachse, von 0° Widder zu 0° Waage, die Gegenantiszie. Die Gegenantiszie liegt immer genau gegenüber der Antiszie.
Aspekte zu den Spiegelpunkten sind in der traditionellen Astrologie sehr wichtig. In der Stundenastrologie verwendet man in der Regel nur Konjunktion und Opposition.
Spiegelpunkte gelten wie ein Aspekt, allerdings haftet Aspekten zu Spiegelpunkten etwas Verborgenes, Heimliches an.

Applikativer Aspekt

Hier handelt es sich um einen Aspekt, bei dem sich die zwei Planeten noch annähern und der Winkel noch nicht exakt ist. In der Stundenastrologie zeigen applikative Aspekte das, was in der Zukunft noch kommt. Wichtig ist dabei, dass der Aspekt exakt wird, bevor einer der beteiligten Planeten das Zeichen wechselt. Geschieht dies, so geht der Aspekt verloren.

Aspekte

Aspekte sind Winkelverbindungen zwischen Planeten, Planeten und Häuserspitzen oder auch Planeten und sensitiven Punkten. Der Begriff aus dem lateinischen "aspicere" bedeutet anblicken. Stehen Planeten in einem Aspekt zueinander, verbinden sich ihre Kräfte. Sie beeinflussen sich gegenseitig. Dieser Einfluss kann sowohl positiv wie auch negativ ausfallen. Es gibt Hauptaspekte und Nebenaspekte. In der traditionellen Astrologie wurden generell nur die Hauptaspekte verwendet. Die Hauptaspekte sind: Konjunktion, Sextil, Quadrat, Trigon, Opposition.
Die Beurteilung der Aspekte ist ein wesentlicher Bestandteil der Stundenastrologie, entscheidet sie doch häufig darüber, ob ein Ereignis eintritt oder nicht.
Die essentielle Natur der Aspekte in der Stundenastrologie ist:
Konjunktion = Etwas kommt zusammen. Ein Ereignis geschieht.
Sextil = Ein Ereignis geschieht ohne Mühe.
Quadrat = Ein Ereignis kommt mit Mühe zustande.
Trigon = Ein Ereignis kommt ohne Mühe, ohne Aufwand zustande. Es gibt keine Hindernisse.
Opposition = Ein Ereignis kommt unter großen Mühen zustande. Danach folgt eine Trennung oder man bereut das Zustandekommen.

Aszendent

Der Aszendent ist der Grad des Tierkreiszeichens, der im Augenblick der Geburt am östlichen Horizont aufsteigt. Ca. alle vier Minuten wandert der Aszendent um ein Grad weiter.
Der A. ist der Beginn des 1. Hauses. Er gehört mit zu den wichtigsten Punkten im Horoskop. In der Stundenastrologie stellt der Herrscher des Aszendenten immer den Fragenden dar.